© SY-Ratzfatz.de / SY-Ratzfatz.com Diese Seite wurde erstellt von Ralf & Ulrike Müseler Impressum und Datenschutz

Logbuch 2021

SY-Ratzfatz.de
Ich fühle Mut, mich in die Welt zu wagen, all Erden Weh und all ihr Glück zu tragen. Mit Stürmen mich herumzuschlagen und in des Schiffbruchs Knirschen nicht zu zagen. Johann Wolfgang von Goethe
Über uns die Ratzfatz Logbuch Reiseblog Galerie Tipps Links Kontakt Es gibt / gab viel zu tun! Eigentlich hatten wir uns vorgenommen an der Ratzfatz die Arbeiten über den Winter auf AF-streichen und polieren zu beschränken. Aber die Liste an dem was noch umgesetzt werden sollte wurde immer länger und länger ! Mittlerweile ist aber so langsam Licht am Ende des Tunnels zu sehen :-)  Unterwasserschiff Kiel entrosten, grundieren, Rostnarben ausspachteln, versiegeln   Borddurchlässe  (10 St.) erneuern   Saildrive Manschette austauschen AF streichen Anoden erneuern    Freibord Polieren   3 kleinere Stellen im Gelcoat ausbessern   Gummi am Heck Anschlussfugen mit Sika versiegeln  Deck Badeplattform Endanschläge korrigieren Deck polieren 2 St. mittlere Deckstecker umrüsten ( Spibaum passt so nicht in Halterung) Steuerstand Instrumentenkonsole ausgerissene Schrauben v. Blende erneuern  bzw. neue Blende anfertigen   Innen Dieselheizung ausbauen und überholen lassen   Warmluftschläuche isolieren    neue Halterung mit Schwingungsdämpfern für Dieselheizung bauen   Abgasschlauch Dieselheizung austauschen und neu Isolieren    10 St. Seeventile erneuern    weitere Schrankscharniere austauschen    Sanitär / Wasser Fäkalienschläuche austauschen  Vorderes Bord WC austauchen   Sämtliche  Zu- und Ablaufschläuche erneuen   Hinters Bord WC Handpumpe umrüsten auf linke Seite  Duschwasserpumpe vorderes Bad reparieren oder ersetzten   WW - Boiler 220V Heizstab austauschen  Mischbatterie vom Handwaschbecken vorderes Bad erneuern   Elektrik LED Stripes im Salon anbringen LED Stripes Vorschiff auf 12 V umschließen Kabelsalat vom Voreigner entrümpeln   AIS – Antenne vom Geräteträger am Transponder anschließen   neue Bordinstrumente WIND; AUTO; MULTI installieren   Bordnetzwerk Neu installieren ( SeaTalk )    Motordaten ins Bordnetzwerk integrieren  Sämtliche Deckenstrahler erneuern (LED)  230 V galvanischen Trenner einbauen Potentialausgleich 12 V / 230 V optimieren    Motor Umbau Kraftstofffilter auf SEPAR Filter   Kühlwasserschläuche Seewasserkreislauf erneuern   Impeller erneuern Innerer Kühlkreislauf Kühlwasser austauschen Ventile einstellen   Mast Radarantenne neues Kabel einziehen neue Funkantenne montieren neues Funkkabel einziehen Ankerlicht auf LED umrüsten neue Windex montieren       Sonntag 31.01. 2021 Sonntag 07.02.2021 Es gibt wieder was zum gucken! Samstag 09.04.2021  Saisonstart! Pünktlich zum Krantermin meldete sich im Norden der Winter zurück. Schnee, Hagel, Regen und Sonne im Wechsel  von allem  gab es in den letzten Tagen reichlich! Als Zugabe gab es noch jeden Tag Starkwind der die weningen Plusgrade noch um einiges kälter erschienen ließ.

Sonntag 06.06.2021

Die ersten Seemeilen liegen hinter uns! Mittlerweile liegt die Ratzfatz 8 Wochen im Wasser und wir haben bis jetzt gerade einmal 180 Seemeilen geschafft. Mal spielte das Wetter nicht mit und zum anderen lag es an den Einschränkungen welche uns das Corona Virus auferlegt hat. Mal eben rüber nach DK war nicht möglich und auch die Marinas östlich von Fehmarn blieben uns verwehrt. Unser erster Törn beschränkte sich somit darauf vor Fehmarn ein paar Kringel zu drehen und dabei die neuen Instrumente zu checken. Vor zwei Wochen sind wir dann einmal rüber nach Kühlungsborn und hatten dort ein herrliches Wochenende bei allerbesten Wetter und einer noch leeren Marina. Am 05.Juni ging es dann nach Neustadt in Holstein und wir freuten uns schon auf eine Besuch beim Italiener oder im Brauhaus. Bei achterlichen Wind ging es dann mit 7 bis 8 Knoten Fahrt flott voran, sodass wir bereits gegen 13:30 in den Stadthafen von Neustadt iH. eingelaufen sind. Bei der Suche nach einem Liegeplatz folgte dann die Ernüchterung, es war Rappelvoll und auf Päckchen liegen hatten wir keine Lust. Der Versuch um die Ecke in der Ancora noch einen Liegeplatz zu ergattern erwies sich ebenfalls als eine Wunschvorstellung. Nach eineinhalbstündiger Liegeplatzsuche haben wir uns dann enttäuscht dazu entschieden den Weg zurück nach Fehmarn auf uns zu nehmen. Mit langen Kreuzschlägen ging es von Neustadt bis hoch nach Dahme bei 5 bft. gegen an um dann direkt Kurs Fehmarn anlegen zu können. Nach 13,5 Std. und ca. 80 Seemeilen waren wir schließlich gegen 23:00 wieder in Burgtiefe fest und haben uns nur noch in die Koje gehauen. Unseren ursprünglichen Plan für dieses Jahr das Nordmeer zu bereisen haben wir mittlerweile aufgeben müssen. Norwegen erlaubt nach wie vor keine Einreise und hinzu kommt, dass wir aufgrund unserer Termine für die Zweitimpfung frühestens in der zweiten Juli Woche los kommen. Alle Versuche die Corona Schutzimpfung vorzuziehen sind leider bis dato gescheitert. Es bleibt also spannend!

Donnerstag 08.09.2021

Das war‘s!

Samstag 10.09.2021

Da ist er!!
7,5 Wochen Urlaub liegen hinter uns und wir sind wieder in unserem Heimathafen auf Fehmarn angekommen. Auf den Weg von Neustadt i.H. hierher mussten wir noch einen eintägigen Stopp in Grömitz einlegen. Wir hatten nämlich vor drei Tagen vergessen, dem Hafenmeister die Pfandschlüssel für die Sanitäranlagen in Grömitz zurück zu geben. Also Grund genug für uns noch einmal Grömitz anzulaufen bevor es dann am Montag den 06.08 endgültig zurück nach Burgtiefe ging. Gestern und heute haben wir damit verbracht klar Schiff zu machen und bei herrlichsten Sommerwetter zu relaxen, uns im Wasser abzukühlen. Die letzten sieben Wochen vergingen wie im Flug und aus unserem Vorhaben die Ostküste Schwedens hoch zu segeln ist ja aufgrund der Wetterbedingungen und den daraus resultierenden viel zu vielen Tagen, welche wir in Häfen abgewettert haben, nichts geworden. In Summe haben wir ca. 700 Seemeilen in 20 Tagen auf See abgeritten und 33 Tage in irgendwelchen Häfen verbracht, wovon 21 Tage den widrigen Wetterbedingungen geschuldet waren. Also nichts, womit man prahlen könnte. Unabhängig davon, hatten wir eine Super Zeit und einmal mehr viel erlebt. Wir werden es also noch einmal angehen, dann aber nicht die Ostküste Schwedens sondern unsere ursprüngliche Idee Norwegen und dann vielleicht über England zurück, verfolgen. Dafür werden wir uns dann jedoch deutlich mehr Zeit nehmen und einen ganzen Sommer unterwegs sein wollen, so unser Plan. Allerdings wird die Umsetzung erst mit dem geplanten Ausstieg aus dem Berufsleben im Frühjahr 2023 umzusetzen sein. Mehr über unseren diesjährigen Sommertörn im Reiseblog
Ein nigelnagelneuer Jockel für unsere Ratzfatz! Wir haben lange nach einem neuen Volvo-Penta D2-40 gesucht! Die 29 PS des jetzigen Motors waren uns von Anfang an für ein Boot mit einer Verdrängung von ca. 10.000kg einfach zu wenig. Eigentlich war diese Maßnahme schon direkt nach dem Kauf der Ratzfatz geplant, aber alle bisherigen Unternehmungen an einen D2-40 als Neumotor zu kommen, waren bis dato gescheitert. Volvo-Penta hatte ungefähr zeitgleich mit dem Kauf unserer Ratzfatz die 40er Serie eingestellt und nicht mehr angeboten. Der Markt war wie leergefegt und alle von mir angefragten Volvo-Penta Händler konnten uns nicht helfen. Einer glücklichen Fügung war es schließlich zu verdanken, dass wir jetzt doch noch einen der aller, allerletzten Motore ergattern konnten. Andere Motor- Alternativen kamen für uns auch nicht in Frage. Der Umbau wäre dann doch deutlich aufwendiger und somit auch noch teurer geworden. Das Upgrade auf den D2-40 ist demgegenüber quasi eine plug & play Aktion. Es müssen lediglich die beiden vorderen Motorfüße um ca.80mm auf dem Motorfundament vorrrücken und das war‘s dann auch schon. Alles andere ist baugleich und es muss sonst nicht‘s umgefriemelt werden.
Bilder zum vergrößern anklicken